Sozialpädagogische Einzelfallhilfe

tagwerk. traut euch.

Die individuelle sozialpädagogische Einzelfallhilfe ist bislang die Kernleistung der tagwerk jugendhilfe. Bei akuten Problemlagen, aber auch bei langfristigen Schwierigkeiten greift diese erfolgreich. In der Regel wird die Einzelfallhilfe über einen längeren Zeitraum erbracht, um nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Sie richtet sich an Jugendliche und junge Volljährige.
Bei Überforderung mit der eigenen Lebensführung, der Verselbständigung und bei Vorliegen von psychischen Problemen oder Suchtverhalten ist die Einzelfallhilfe ein wichtiges Instrument, vorübergehend professionell und bedarfsgerecht zu unterstützen.
Die Sozialpädagogische Einzelfallhilfe umfasst zahlreiche Aufgaben und Bereiche wie zum Beispiel:
- Beratungsgespräche und Zielentwicklung
- Krisenbewältigung
- Hilfe bei Problemen in Schule oder Ausbildung
- Unterstützung bei der Haushaltsplanung und Haushaltsführung
- Wohnungssuche
- Unterstützung bei Behördenangelegenheiten und Schriftverkehr
- Hilfe beim Umgang mit Geld und der Planung der Finanzen
- Kooperation mit anderen Institutionen wie Schule, Jugendamt, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe, Beratungsstellen und anderen Hilfesystemen

Der Umfang und die Dauer der Hilfe richten sich nach dem individuellen Bedarf. Dieser wird im Rahmen der Hilfeplanung durch das Jugendamt ermittelt und festgelegt. Die Ziele und Maßnahmen der Einzelfallhilfe werden gemeinsam mit den Jugendlichen/ jungen Erwachsenen, dem Jugendamt und der tagwerk jugendhilfe. erarbeitet und festgelegt und regelmäßig überprüft. Ist ein Ziel erreicht, ergeben sich hieraus unter Umständen neue Ziele.
Grundsätzlich ist die Sozialpädagogische Einzelfallhilfe darauf angelegt, dass junge Menschen langfristig so selbständig werden, dass sie ohne Hilfe alleine zurechtkommen.

Kommentare sind deaktiviert